Mitglieder
Newsletter 01-2019
Newsletter 01-2019

Editorial

Liebe Clubmitglieder und Golffreunde,

als Präsident dieses Clubs sollte ich eigentlich über magische Kräfte verfügen. Aber leider kann ich doch nicht durch die Weltkugel schauen. Ich hab’s versucht. Es klappt auch bei größter Konzentration nicht. Dank moderner Kommunikationstechnik kann ich aber um den Globus herumschauen und erkennen, dass das Clubleben in der neuen Saison langsam wieder erwacht. Ich sehe, dass unsere Komitees hart arbeiten, während ich mir hier bei Koalas und Kängurus eine kleine Auszeit nehme.

Das Programm für das Jubiläumsjahr nimmt konkrete Formen an: Eine Turnierwoche im Juni und unsere Geburtstagsfeier mit Challenge 40-Turnier und festlicher Abendveranstaltung am 3. August. Dazu gibt es jede Menge Überraschungen. Manche sind mit unserem speziellen Geburtstagslogo versehen. Ich soll es zwar noch nicht verraten, aber die Logo-Bälle von Titleist finde ich so toll, dass ich das einfach nicht für mich behalten kann.

An dieser Stelle danke ich allen, die schon für unseren Geburtstag gespendet haben und allen, die das noch tun werden. Denn die Aktion 40 + läuft weiter. Das Zelt für unser Geburtstagsfest haben wir beinahe finanziert. Und wenn weitere Spenden eingehen, wird es noch ein bisschen schöner und festlicher im Jubiläumsjahr.

Auch das Servicebüro wird in unserem Jubiläumsjahr wieder in voller Stärke antreten. Gabi Klouda wird die Mannschaft dort ab dem 1. April verstärken. Sie kommt aus einer Golferfamilie. Der Name Klouda ist bei uns im Club durch hervorragende Leistungen in der Jugend- und Herrenmannschaft bestens bekannt. Apropos Jugend: Natürlich haben wir Kirsi Nyström gefragt, welche Ziele sie sich für die Jugendarbeit im Club vorgenommen hat. Aber lest selbst.

Kirsi ist auch Mitglied im Turnierkomitee, das intensiv tagt, um attraktive Turniere auszutragen und Planungsprozesse zu verbessern. Eine wichtige Unterstützung für unser Servicebüro. Allen Mitgliedern im Turnierkomitee danke ich sehr für Ihr ehrenamtliches Engagement. Danke auch an alle anderen, die mit großen und kleinen Taten dazu beitragen, dass der GCTW eine starke Gemeinschaft ist.

Hier in Australien ist es phantastisch, aber wenn ich nun so gerade darüber nachdenke muss ich sagen: Unser Club ist das auch!

Cheerio und lasst es Euch gut gehen bis zum Saisonstart im März. Und wer es bis dahin nicht aushalten kann: Der nächste Termin für die Winter-Challenge-Tour ist Sonntag, der 17. Februar.

Colin Kennard

Präsident


Fotowettbewerb: 1. Platz: „Regenbogen über Abschlag 4“ von Uwe Dreger


Challenge 40 – der GCTW wird 40

Bauwagen war gestern, Gala ist im August

Ein Bauwagen als Clubhaus und Steine sammeln statt Bälle schlagen – die Anfangsjahre auf dem Golfplatz in Weilrod waren pragmatisch und rustikal. Als Rolf Susemihl am 14. September 1979 den Golf- und Landclub Taunus e.V. beim Amtsgericht in Bad Homburg eintragen ließ, gehörten die Wiesen und Äcker an der Merzhäuser Straße in Altweilnau noch diversen Bauern. Rolf Susemihl war zu diesem Zeitpunkt noch Präsident des Golfclubs Bad Homburg. Später wurde er der 1. Präsident im Weilroder Club. 1982 begannen die Bauarbeiten zum Platz, größtenteils auf inzwischen eigenem Land des Vereins, der heute Golfclub Taunus-Weilrod (GCTW) heißt. 1987 konnten die Golfer Einweihung feiern. Altbundespräsident Walter Scheel war dabei.

   Seinen 40. Geburtstag wird der Golfclub im Taunus in diesem Jahr sportlich und  festlich feiern. Der sportliche Aspekt wird im Juni im Vordergrund stehen. In einer kleinen Turnierwoche sollen alle Alters- und Handicap-Klassen zum Zug kommen. Der 20.06. – ein Donnerstag und Feiertag – ist mit einem Turnier den Damen-, Herren-, und Seniorenmannschaften gewidmet. „Golf ist Cool“  heißt ein Turnier am 21.06. für die höheren Handicap-Klassen von 37 – 54. „Bei den Clubmeisterschaften 2018 haben wir begonnen, die Mitglieder mit höherem Handicap besser einzubinden“, erklärt Vize-Präsident Alfons Benkhofer. Dies wolle der Club in diesem Jahr fortsetzen, damit sich gerade die neuen Mitglieder hier schneller wohl und zugehörig fühlen.

Das erste Clubhaus

First Drive und ein paar PS mehr

Kids-Tag ist der Samstag, 22. Juni. Hier findet die HGV-Challenge der Region West für die Jugend statt und das First Drive-Turnier für die ganz kleinen Golferinnen und Golfer. Bei der Challenge des Hessischen Golfverbands (HGV) treffen sich die hessischen Jugendmannschaften regelmäßig auf unterschiedlichen Plätzen und tragen ein Turnier aus. Die Weilroder Jugend stand in der Vergangenheit häufig auf dem Siegertreppchen. Am Sonntag, 23. Juni, wird es rund um den Platz einige PS mehr geben: Die Oberurseler Firma MTS-Automobile sponsort das Abschlussturnier der kleinen Wettkampfwoche anlässlich des Jubiläums.

Ehrenamtliches Steinesammeln in der Anfangsphase auf der 12

Feierlich wird es am 3. August. An diesem Tag begeht der Club seinen Geburtstag. Natürlich zunächst sportlich mit dem Challenge 40-Turnier, anschließend mit einem festlichen Abend im Clubhaus. Dazu ist lokale und überregionale Prominenz geladen. Das Kunst- und Kulturteam (KKT) des Clubs, unter der Leitung von Karin Schudt und Reinhard Hoffmann, hat mit der Planung des festlichen Abends begonnen. Auf dem Programm steht auch die Ehrung der Sieger des Fotowettbewerbs, den das KKT 2018 ausgetragen hat.

Feiern auch mit denen, die den sportlichen Ruf des Clubs verteidigen

„Warum wir unseren Geburtstag sechs Wochen vor dem eigentlichen Datum feiern? Ganz einfach: Wir sind ein Sportverein“, erklärt Clubvizepräsident Benkhofer. Denn am 14. September müssten die Damen- und Herrenmannschaften der AK 50 wichtige Spiele bestreiten. Der 15. September sei Austragungstag des hessischen Ehepaarvierers, an dem Anita und Albert Jung hoffentlich wieder so erfolgreich spielten, wie 2018. In Braunfels treffe sich am selben Tag die GCTW-Jugend zum Challenge-Turnier.

„Wir können und wollen unseren Geburtstag doch nicht ohne diejenigen feiern, die uns in der hessischen Golfwelt Renommée verschaffen“, ergänzt Benkhofer, der die Planungen der Turnier- und Jubiläumskomitees im Servicebüro koordiniert. Was sonst noch an Jubiläumsüberraschungen geplant ist, will er noch nicht im Detail verraten. „Nur so viel: unserem ‚Challenge 40‘-Logo werden unsere Mitglieder in diesem Jahr auf dem Platz recht häufig begegnen.“

Aktion 40 +: Spendenaktion geht weiter!

Mit der Aktion 40 + bittet der Vorstand des Golfclubs Taunus-Weilrod seine Mitglieder um eine Unterstützung der Maßnahmen im Jubiläumsjahr.

Das Prinzip: Einfach die Überweisung der Jahresgebühr – oder bei monatlicher Zahlung der Monatsrate – um 40,- Euro oder mehr erhöhen!

Für Mitglieder, die eine Einzugsermächtigung erteilt haben:

Einfach eine Extraüberweisung ausfüllen an den Golfclub Taunus-Weilrod
IBAN: DE22 5105 0015 0304 1444 40
(Nassauische Sparkasse)

Die Einzugsermächtigung ist auf den Betrag der regulären Beitragszahlung beschränkt.

Portrait

Gabi Klouda – Ab April im Servicebüro aktiv

Es ist aufgeteet, Preshot-Routine, Ausholen, Abschlagen. Der Ball fliegt weit über den Teich mitten aufs Fairway. Gelungen! Bis zum 1. Grün ist es nicht mehr weit. „Tschüss Jonas, schönes Spiel und viel Erfolg“, ruft Gabriele ihrem Sohn nach. Jonas ist gut ins Turnier gestartet und Gabriele, kurz Gabi genannt, fährt heim. „Als meine Söhne Tobias und Jonas noch jünger waren, war es für uns immer ein kleines Ritual, dass ich bei einem wichtigen Turnier beim 1. Abschlag zuschaue“, sagt Gabi. Tobias ist inzwischen 19, Handicap 10,2. Jonas ist 16 Jahre alt, Handicap 9,7. Beide spielen in der 1. Herrenmannschaft im Golfclub Taunus-Weilrod (GCTW), Jonas ist außerdem noch im Jugendkader. Sie brauchen Mama als Talisman beim Golf schon lange nicht mehr. Und doch wird sie in Zukunft meistens da sein, wenn im GCTW Turniere stattfinden. Ab 1. April ist Gabi Klouda Vollzeit-Mitarbeiterin im Servicebüro des Clubs.

„Meine Verbindung zum Club und den Menschen, die dahinterstehen, ist intensiv. Ich selbst war einige Jahre Mitglied, konnte aber aus beruflichen Gründen nicht mehr so dabei sein, wie ich es mir gewünscht hätte.“ Dank ihrer Söhne sei sie in Sachen Golf und GCTW aber stets „am Ball“ geblieben. Freude an der Arbeit mit Menschen und Kundenorientierung standen bei der ausgebildeten Versicherungsfachwirtin und Tanzlehrerin stets im Vordergrund. „Dienstleistung ist für mich nicht nur ein Wort, sondern ein lieber Auftrag“, sagt die 52-Jährige. „Ich freue mich, wenn ich angesprochen werde und helfen kann.“

Gabi Klouda im Gespräch

Den Arbeitseinsatz am Wochenende kennt Gabi Klouda durch ihre langjährigen Erfahrungen in der Freizeitindustrie. „Es ist für mich nicht wichtig, wann ich arbeite, sondern was ich arbeite. Wenn es mit Menschen zu tun hat, mit Organisation und Kreativität, dann ist das genau richtig für mich. Ich freue mich unheimlich auf die neue Aufgabe im Club, denn ich glaube, dass sie diese Komponenten perfekt kombiniert." Wenn Jonas oder Tobias demnächst bei den Clubmeisterschaften oder anderen wichtigen Turnieren abschlagen, kann es gut sein, dass Gabi im Servicebüro die Scorekarten für das Turnier vorbereitet oder dafür gesorgt hat, dass die Tafeln für den Longest Drive stehen, wo sie stehen müssen.

Wegen Renovierungsarbeiten ist das Servicebüro nach aktueller Einschätzung vom 11. bis 25. Februar nicht geöffnet und nur telefonisch oder per E-Mail  erreichbar
(Telefon: +49 6083 95050 | kontakt@golfclub-weilrod.de).

Ab 1. März sind die neuen DGV-Ausweise verfügbar!

Fotowettbewerb des KKT

Siegerfotos stehen fest

Golf ist vielseitig, der Platz des Golfclubs Taunus-Weilrod (GCTW) auch. Das zeigen 27 Fotos, die Clubmitglieder zum Fotowettbewerb eingereicht haben. Das Kunst- und Kulturteam (KKT) des Clubs hatte im vergangenen Jahr zum Wettbewerb aufgerufen. Jetzt sind die Sieger ermittelt. „Die Auswahl ist uns schon sehr schwer gefallen, es gibt viele schöne Fotos. Daher möchten wir alle eingereichten Fotos an unserem Galaabend per Diashow zeigen. Auch auf unserer Homepage sollen sie erscheinen“, erklärt die Organisatorin des Fotowettbewerbs, Karin Schudt vom KKT.

Die Sieger im Fotowettbewerb sind:
1. Platz: „Regenbogen über Abschlag 4“ von Uwe Dreger
2. Platz: „Lochflagge 11“ von Jens Gerisch
3. Platz: „Grün 18 im Herbstgold“ von Klaus Weck

Die Siegerehrung findet während des Gala-Abends zum 40. Clubgeburtstag am 3. August 2019 statt.

Fotowettbewerb: 3. Platz: „Grün 18 im Herbstgold“ von Klaus Weck

Das Turnierkomitee hat geliefert

Turnierspaß, freies Spiel, Becher und Coins

Es geht um mehr als das bloße Festlegen von Turnierterminen - darin waren sich alle Mitglieder des Turnierkomitees einig. Seit Herbst 2018 tagt es regelmäßig. Der Anspruch: Den Turnierspaß verbessern in geselliger wie sportlicher Weise, den Platz für einnahmenträchtige Fremdturniere interessant machen, die Aufbau- und Ablauforganisation von Turnieren verbessern und gleichzeitig zufriedenstellende Zeiten für das freie Spiel auf dem Platz bieten. „Diese unterschiedlichen Kriterien in Einklang zu bringen, war dabei eine große Herausforderung, die wir aber im Team sehr effizient und zielorientiert bewältigen konnten. Letztlich konnten wir ein allen Ansprüchen gerecht werdendes Ergebnis erarbeiten“, sagt Dirk Freilinger, Vorstandsvertreter im Turnier-Komitee.

Auch das Ausspielen des Monatsbechers war Thema in den Sitzungen. Zukünftig soll es ihn wieder regelmäßig geben. „Monatsbecher werden ja schon seit eh und je einmal pro Monat in fast allen Golfclubs ausgespielt. Traditionell bekommt der Gewinner einen Becher mit dem Logo des Clubs darauf,“ so Freilinger. „Das wollen wir wieder aufleben lassen und bei der Gelegenheit auch die Gesamtwertung aller Monatsspiele, wir nennen es Race to Weilrod, wieder prämieren.“ Neben dem Monatsbecher bieten die Vierer-Monatsspiele den Golfern in Weilrod ebenfalls regelmäßig die Gelegenheit, ihre vereinten Spielstärken untereinander zu vergleichen.

Klingt kryptisch – ist aber echt

Golf-Coin heißt die clubeigene Währung, die es ab der Saison 2019 im GCTW geben wird. „Dabei handelt es sich natürlich um eine Krypto-Währung“, erklärt Freilinger, der neben seinem Clubengagement auch Bankfachmann ist. Golf-Coins sind Ballmarker mit einem Wert von je einem Euro. In einem vorgabewirksamen Turnier gewinnt jeder Spieler für jeden Stableford-Punkt über 36, also für jeden unterspielten Schlag, einen Golf-Coin. Mit den erspielten Golf-Coins kann der Spieler im clubeigenen Shop einkaufen, im Restaurant oder für die Trainingsstunden bei den Weilroder Golfpros bezahlen. Darüber hinaus soll der Stand des eigenen Golf-Coin-Kontos den Reiz des Wettbewerbs unter Flight-Partnern im Lochspiel steigern.

Fotowettbewerb: 2. Platz: „Lochflagge 11“ von Jens Gerisch

Das Turnier-Komitee wird auch zukünftig regelmäßig tagen, um Prozesse rund um die  Turnierplanung und -durchführung weiter zu optimieren, zu begleiten und weiterzuentwickeln. „Die Arbeit während der Komitee-Sitzungen war von den kreativen Ideen aber auch von den Erfahrungen langjähriger Golferinnen und Golfer geprägt“, betont Freilinger. „Der zeitaufwändigen, ehrenamtlichen und dennoch äußerst erfolgreichen Arbeit von Irmina Bültmann, Kadir Güngör, Kirsi Nyström und Holger Zipp, die im Komitee mitwirkten und -wirken, gebührt großer Dank.“


Kirsi Nyström übernimmt die Aufgaben des Jugendwarts

„Meine Kinder haben von der tollen Jugendarbeit hier profitiert. Das möchte ich anderen ebenso ermöglichen.“

Ob Turnierkurier oder beim Halfwayhouse-Service – Kirsi Nyström unterstützt die Jugendarbeit im Golfclub Taunus-Weilrod (GCTW) schon seit Jahren aktiv und zuverlässig. Jetzt tut sie es noch intensiver und springt für Jugendwart Jan-Patrik Quetz ein, der sein Amt aus beruflichen Gründen nicht weiterführen kann. Bei der Mitgliederversammlung am 8. Mai 2019 stellt sie sich offiziell als neue Jugendwartin zur Wahl.

(2. v. l.) Kirsi, Jugendliche und Eltern nach sportlichem Wettkampf – Ryder-Cup am 06.10.2018

Kirsi, Du hast Dich schon als Spielermutter ausgesprochen intensiv für die Clubjugend engagiert. Jetzt hast Du auch noch die Aufgaben des Jugendwarts übernommen. Was ist Deine Motivation dafür?

„Ich hatte das Glück, dass meine Kinder meine Leidenschaft zum Golfsport von Anfang an geteilt haben. Ich finde es sehr wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen ein Umfeld haben, in dem sie sowohl Spaß haben, als auch sportlichen Ehrgeiz entwickeln können. In meiner früheren Rolle als Regionalleiter Jugend des Hessischen Golf-Verbands konnte ich erleben, wie Kinder Freude und Stolz bei Turnieren erleben. Es werden Freundschaften über Clubgrenzen hinaus geschlossen und über Jahre hinaus gepflegt. Auch für die Eltern und Großeltern sind dabei tolle Momente und Erinnerungen entstanden. Meine eigenen Kinder haben stark von der tollen Jugendarbeit in Weilrod profitiert. Dies möchte ich als Jugendwart den anderen Kindern ebenso ermöglichen.“

Was hast Du Dir für Deine Aufgabe als Jugendwartin vorgenommen?

„Wir haben uns einerseits sportliche Ziele gesetzt, möchten aber auch die Anzahl der Golfeinsteiger in unserem Club erhöhen. Sportlich wollen wir wieder die HGV-Challenge Region West gewinnen und bei den Mannschaften zu den Top 10 in Hessen gehören. Die Zugehörigkeit der Kinder und Eltern zum Clubleben sowie der Spaß stehen dabei auf jeden Fall im Vordergrund. Mir ist auch wichtig, dass in der Region die Jugendarbeit des GC Taunus Weilrod - wie in der Vergangenheit - als erstklassig wahrgenommen wird und wir damit starke Spieler und Einsteiger zu uns locken können.

Du spielst selbst ausgezeichnet Golf. Bitte vervollständige und den folgenden Satz und erkläre uns Deine Antwort: „Golf ist für mich …

Naja, es könnte noch besser sein mit meinem HCP, aber gut: Golf ist für mich … ein „Familiending“ und sehr wichtig, um meine persönliche Work-Life Balance zu steigern. Jede Runde auf dem Platz ist für uns wie ein Kurzurlaub. Wann hat man schon die Gelegenheit über vier Stunden mit Teenagern über gemeinsame Themen zu sprechen. Echte Quality Time für die Mutti :).


Investitionen und Renovierung

Caddy-Halle, Carts und Clubhaus

Die golfarme Zeit in den Wintermonaten nutzt der Golfclub Taunus Weilrod (GCTW) dazu, die Spielsaison 2019 vorzubereiten. Dazu gehören Verschönerungs- und Renovierungsarbeiten. So erhält das Lager des Bunkersandes eine neue, bewegliche Abdeckplane, die das Logo des Clubs trägt. Das Bunkersandlager befindet sich  an der Caddy-Halle auf der Seite des Parkplatzes. Damit soll auch der Parkplatz für Mitglieder und Gäste noch einladender wirken. Durch den Verkauf der alten Cart-Flotte ist derzeit Leerstand in der Caddy-Halle. Hier finden inzwischen Aufräumarbeiten statt. Die als Laub- und Staubfang angebrachte blaue Folie erhält eine Innenabdeckung. Hierauf lassen sich Wandverkleidungen anbringen, die die Atmosphäre im Raum für Mitglieder und Gäste verschönern soll.

Die neue Flotte von 15 Carts kommt im März. „Ganz dem Wunsch und landsmannschaftlichen Geschmack unseres Präsidenten entsprechend, sind unsere neuen Carts in British Racing Green“, erklärt Schatzmeister Dirk Freilinger. Auch der Eingangsbereich des Clubhauses und das Restaurant sollen für das Jubiläumsjahr schöner werden. Ein neuer Bodenbelag macht dazu den Anfang. Die Umbauarbeiten beginnen am 11. Februar. Das Servicebüro ist in dieser Zeit nur telefonisch erreichbar. Voraussichtliches Ende der Renovierungsarbeiten ist der 25. Februar. Spätestens zum 1. März sollten die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann liegen auch die neuen DGV-Ausweise im neuen Ambiente zur Abholung bereit.


HGV-Jugend-Challenge- und First Drive Turniere 2019

Super Chance für die Jugend

Moritz und Felix Stroh sind seit 2018 beim Jugendtraining des Clubs dabei und spielen mit bei den HGV-Jugendchallenge- und First Drive-Turnieren. Beide sind 2017 mit ihren Eltern Stefan und Martina in den Golfclub Taunus-Weilrod (GCTW) eingetreten. In Golfcamps haben alle gemeinsam zuvor bei den Weilroder Pros die Platzreife absolviert. Moritz‘ und Felix‘ Handicap liegt inzwischen deutlich unter 30. „Als wir neu hier im Club waren, mussten wir uns erst einmal orientieren. Das Jugendtraining war eine tolle Chance für unsere Jungs, ihr Spiel zu verbessern und Sportsfreunde zu finden. Von den Jugendchallenge-Turnieren haben wir aber ehr durch Zufall erfahren“, erklärt Vater Stefan. Dabei sei gerade diese Turnierreihe für die jugendlichen Spieler eine phantastische Gelegenheit, andere Plätze kennen zu lernen. Auch Jugendwartin Kirsi Nyström sieht die Bedeutung dieser Turniere für die Clubjugend. Für 2019 hat sie sich zum Ziel gesetzt, die HGV-Challenge Region West als Club wieder zu gewinnen.

Die Strohs kommen aus dem Frankfurter Nordend. Wenn die Jugend am Dienstag und Donnerstag trainiert, bedeutet das Fahrdienst für die Eltern. Die Wartezeit verbringen sie natürlich mit Golf. „Tatsächlich haben wir in der Familie alle im vergangenen Jahr unsere Handicaps verbessert. Wir Eltern in Turnieren oder in EDS-Runden, die wir gegangen sind, während Moritz und Felix trainierten“, bemerkt Stefan. Dann ergänzt er noch, dass Moriz und Felix natürlich deutlich besser seien: „Aber klar. Bei dem Training!“

Felix und Moritz Stroh (von links) 

Die ersten Turniere der Serie sind am:

30.03.2019: Golfplatz Attighof
06.04.2019: Golfplatz Hof-Hausen
04.05.2019: Golfplatz Dillenburg
11.05.2019: Golfplatz Georgenthal
25.05.2019: Golfplatz Main-Taunus

Alle weiteren Termine und Austragungsorte sind über diesen Link abrufbar.


Termin bitte fest vormerken:

Mitgliederversammlung am 8. Mai

Für alle, die es noch getan haben - bitte diesen Termin fest in den Kalender eintragen:

Wann: Mittwoch, den 8. Mai 2019
Wo: Bürgerhaus Neu-Anspach, Gustav-Heinemann-Straße 3 in 61267 Neu-Anspach


© All rights reserved by Golfclub Taunus Weilrod e.V. | Technik & Design: gabriela heger

Mitglieder-Login

Geben Sie bitte in die erste Zeile Ihre zehnstellige DGV-Ausweisnummer (ohne Leerzeichen), in die zweite Zeile Ihr  Passwort (Ihren Nachnamen ohne Leerzeichen und Umlaute in Kleinbuchstaben) ein.


Aktuelle Site-Änderungen

Folgende Seiten wurden zuletzt auf der Webseite verändert oder neu hinzugefügt: