Mitglieder
Newsletter M10-18

Editorial

Liebe Clubmitglieder und Golffreunde,

2018 war ein klasse Golfjahr bei uns im Club. Bei unseren Turnieren strahlten die Teilnehmer ebenso wie die Sonne. Korrigiere: Am 4. November kämpften die angekündigten Sonnenstrahlen vergebens. Nicht aber die Spieler: Sie kämpften sich querfeldein über den Platz. Es gab dieses Jahr tolle Gewinner und wertvolle Preise. Reisen waren dabei oder Golfjacken mit eingesticktem Namen. Diejenige, die beim Turnier für die Altweilnauer Feuerwehr den Tischfeuerlöscher gewonnen hat, wird ihren Weihnachtsbaum jetzt sicher mit echten Kerzen schmücken. Es kann ja nichts passieren. Wie wertvoll 28 Nettopunkte doch sein können.

Aber das wird alles Schnee von gestern sein, wenn die Golfsaison 2019 wieder losgeht und es wieder um Brutto- und Nettopunkte geht. Dafür, dass alles rund läuft, wird bei uns dann auch ein Marshall sorgen. Wir freuen uns, hier jemanden mit Sachverstand gefunden zu haben. Für uns wird die Saison 2019 ja eine ganz besondere sein: Der GCTW feiert 40. Geburtstag. Wir hoffen, alle von Euch feiern mit und viele unterstützen unsere Aktion 40 +. Wie, das steht weiter unten.

Wie angekündigt, wird sich das Team des Servicebüros ändern. Unser Vizepräsident Alfons Benkhofer sorgt bis dahin mit der bestehenden Mannschaft dafür, dass der Betrieb weiterläuft. Im August war er hier ja spontan als kommissarischer Clubmanager eingesprungen. An dieser Stelle sage ich mal „Danke, lieber Alfons“. Und „Danke an alle Mitarbeiter.“ Noch ist die Inventur nicht abgeschlossen aber ich habe gehört, Alfons hätte besonders viele Damenschuhe verkauft…

Übrigens: Auch Golfschuhe für Herren gibt es derzeit bei uns ausgesprochen günstig. Vielleicht liegt davon ja das ein oder andere Paar als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Oder ein Schwungtraining bei Robert oder Steven. Was auch immer Ihr in diesem Jahr zu den Festtagen plant, es soll schön bei Euch werden. Ich wünsche Euch eine genussvolle Vorweihnachtszeit, besinnliche Weihnachten und einen perfekten Rutsch ins Neue Jahr. Komisch, warum muss ich beim Stichwort Genuss wieder an diese Wildsau denken …

Vorweihnachtliche Grüße!
                    Colin Kennard


Challenge 40: 2019 wird gefeiert!

40. Geburtstag des GCTW

Turniere, Veranstaltungen, Feste – die Planung für das Jubiläumsjahr 2019 des Golfclub Taunus Weilrod (GCTW) läuft. Engagierte Golfer gründeten den Club am 14. September 1979. Angedacht sind Jubiläums-Turniertage, voraussichtlich im Juni, bei denen die unterschiedlichen Altersgruppen aktiv zum Zug kommen werden. Darüber hinaus wird es im Laufe des Jahres verschiedene Feiern geben, vom lässigen Grillen bis zum feinen Dinieren. Auch Prominente aus dem Umkreis und von ferner sollen dabei sein, lautet der Wunsch des Vorstands. Ein Jubiläumslogo wird Schuhe, Shirts und Bälle schmücken. Weitere Maßnahmen sind in Diskussion und Planung, hängen aber auch vom zur Verfügung stehenden Budget ab. Die Aktion 40 + soll dazu beitragen, das Jubiläumsbudget zu steigern. Präsident Colin Kennard wendet sich dabei mit einem Schreiben und der Bitte um Unterstützung an alle Mitglieder. Die Idee: Die Jahresgebühr 2019 oder die Zahlung der ersten Jahresrate 2019 um 40,- Euro oder mehr zu erhöhen. „Es wäre schön, wenn möglichst viele bei der Aktion 40 + mitmachen könnten. Ziel ist, unser Jubiläum gemeinsam sportlich, fröhlich und angemessen zu feiern“, so Kennard.

Aktion 40 +
Je mehr mitmachen, desto schöner wird‘s

Mit der Aktion 40 + bittet der Vorstand des Golfclubs Taunus-Weilrod seine Mitglieder um eine Unterstützung der Maßnahmen im Jubiläumsjahr.

Das Prinzip: Einfach die Überweisung der Jahresgebühr – oder bei monatlicher Zahlung Rate für Januar – um 40,- Euro oder mehr erhöhen!

Auf großzügige Mitglieder und ein aktives, lebendiges und sportliches Jubiläumsjahr 2019!

Herbsthighlight Querfeldeinturnier

Ein Hauch von Abenteuer

Direkt spielen oder doch auf Nummer sicher gehen? Schon die erste der neun Bahnen ließ ahnen, dass mit gewohnter Taktik an diesem Tag nichts gewonnen war. Beim Querfeldeinturnier am 4. November waren neben golferischem Können vor allem Abenteuerlust, Kreativität und Mut gefragt. Die Besten in diesen Fähigkeiten und Tugenden waren an diesem Tag Marina Nemack mit 19 Nettopunkten bei den Damen und Patrick Oulds mit 33 Nettopunkten (Spielvorgabe 14!) bei den Herren. Insgesamt 52 Golferinnen und Golfer waren an diesem Herbsttag an den Start gegangen. Bei einem wärmenden Eintopf im Clubhaus feierten sie im Anschluss das Turnierfinale der Saison 2018.


Marshall ab 2019

Ohne Stern aber mit strengem Blick

Vertrauen und Wertschätzung gehören zu den Werten des Golfclubs Taunus Weilrod (GCTW). „Wenn aber Vertrauen auf die mangelnde Wertschätzung Externer stößt, die hier spielen, ohne zu zahlen, müssen wir eben doch kontrollieren“, bedauert Vizepräsident Alfons Benkhofer. Dies gehöre auch zum respektvollen Umgang mit den Beiträgen zahlender Mitglieder. Clubmitglied Hartmut Rungenhagen wird ab der Saison 2019 gegen eine Aufwandsentschädigung Marshall-Aufgaben übernehmen. Dazu gehört vor allen Dingen auch die Kontrolle eines zügigen Spielflusses bei Turnieren aber auch im „Normalbetrieb“. Auch das Übersteigen des Zaunes wird der Marshall im Blick haben und ahnden, ebenso wie andere Regelverstöße. Gleichzeitig hilft er auf dem Platz auch bei Regelfragen.


Mitarbeiter (m/w/d) für Servicebüro gesucht

Stellenausschreibung

Die Stellenausschreibung für eine zweite Vollzeitkraft für das Servicebüro des Golfclubs ist seit November veröffentlicht. Der Club sucht eine Person, die neben persönlicher Ausstrahlung, perfekten Umgangsformen, Engagement und Serviceorientierung gegenüber Mitgliedern und Gästen vor allem auch fit ist im Umgang mit dem Computer. „Die Digitalisierung schreitet heute überall in Riesenschritten voran“, erklärt Alfons Benkhofer, Vizepräsident und kommissarischer Leiter des Servicebüros. Deshalb gehe eine reibungslose, zügige und zeitgemäße Organisation auch beim GCTW  nicht mehr ohne IT. Das betreffe insbesondere die Golfclub-Software PC Caddie aber auch den Umgang mit Office-Anwendungen bis hin zu den elektronischen Medien des Clubs. In der neuen Konstellation mit zwei Vollzeit und zwei Teilzeitkräften, zum Teil mit Sonderaufgaben wie die Buchhaltung, soll das Servicebüro organisatorisch enger an den geschäftsführenden Vorstand heranrücken. Interessenten können ihre Unterlagen unter bewerbung@golfclub-weilrod.de einreichen. Über diesen Link ist die Stellenausschreibung abrufbar.


Mitgliederversammlung 2019

Termin bitte vormerken: 8. Mai 2019

Für die Terminplanung 2019: Am 8. Mai 2019 findet die nächste, jährliche Mitgliederversammlung statt. Ort der Veranstaltung:  Bürgerhaus Neu-Anspach | Gustav-Heinemann-Straße 3 | 61267 Neu-Anspach.


Kankura-Schuhe - Sonderverkauf

Zwei Schuhe zum Preis von einem

Ab sofort sind alle im Club vorrätigen Golfschuhe der Marke Kankura um 30 bis 50 Prozent reduziert. Interessenten können die Schuhe zu den Winteröffnungszeiten (09.00 Uhr bis 16.00 Uhr) im Servicebüro anprobieren und erwerben. Kankura ist in puncto Schuhe Ausstatter der GCTW AK50 Damenmannschaft.

Neues von der Wildsau:

Wintergrüns nicht zart genug?

Seit die offiziellen Grüns gesperrt und Wintergrüns gesteckt sind, gab es keine weiteren Wildsauschäden mehr auf dem Golfplatz. Ob dies in direktem Zusammenhang steht, ist unklar. Es gibt Vermutungen, das Gras auf den Wintergrüns sei für den Wildsaugaumen nicht zart genug. Die Spekulationen gehen aber noch in eine ganz andere Richtung…: 

WILDSCHWEINBRATEN KLASSISCH

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten,
Schwierigkeitsgrad: normal

Zutaten:
1,5 kg Wildschweinbraten, 1 Bund Suppengrün, 1 Liter Rotwein, 1 Liter Buttermilch, 2 Lorbeerblätter, 6 Wacholderbeeren, 3 Pfefferkörner, Salz, Nelkenpfeffer, Rosmarin (getrocknet), 4 EL süße Sahne, 1 EL Johannisbeergelee, 2 EL Butter.

Zubereitung:
Das Wildschweinfleisch über Nacht in die Buttermilch einlegen, zusammen mit einem Lorbeerblatt, 3 Wacholderbeeren und 3 zerdrückten Pfefferkörnern.

Am nächsten Tag aus der Buttermilch nehmen, abtupfen und mit Salz, Pfeffer und etwas getrocknetem Rosmarin einreiben. Dann in Butter zusammen mit dem klein geschnittenen Suppengrün (Karotte, Sellerie, Zwiebel, Lauch) kurz von jeder Seite scharf anbraten. Anschließend mit Rotwein ablöschen. Salz, Pfeffer Lorbeerblatt und Wacholderbeeren hinzugegeben. Etwa 2 Stunden bei 200 Grad im Backofen abgedeckt schmoren.

Das Fleisch herausnehmen, sobald es zart ist und 10 Minuten in Alufolie eingewickelt ruhen lassen. Während dieser Zeit den Rotweinsud mit etwa 2-3 EL des Suppengemüses pürieren. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Johannisbeergelee abschmecken. Zum Schluss die Sahne unterrühren.

Danach das Fleisch in Scheiben schneiden und servieren. Dazu passen Blaukraut und Klöße oder Rosenkohl und Spätzle.

Guten Appetit!


Schwungtraining bei den Pros:

Winterschlaf machen die anderen

Wer es schon gemacht hat, bleibt dabei: Schwungtraining wirkt! Im Wintertraining zeigen die Golfpros Robert Donner und Steven Kunselman den Golfschwung nochmals im Aufbau und im Detail. Dabei geht es um den Treffpunkt des Balls, einen besser ausgeführten Schwung, vom Pitch über den Chip zum Vollschwung. „Hier geht es back to the basics, learning by numbers und keeping it simple!“, betont Golflehrer Donner. Das Training sei perfekt, um im Winter nicht einzurosten und den Bewegungsablauf zu vertiefen, ergänzt Kunselman. „Ein toller Anschluss an das Wintertraining ist natürlich gleich das Spiel auf frischem Gras“, meint Donner und verweist auf die nächste Golfreise, die er begleitet. Sie findet vom 23. bis 30. März 2019 statt. Das Reiseziel ist Andalusien.

Die Kosten für das Wintertraining betragen für zehn mal 30 Minuten 200,- Euro, fünf mal 30 Minuten kosten 110,- Euro. Reservierungen nehmen Robert Donner unter 0171 / 78 31 010 entgegen oder Steven Kunselman unter 0176 / 64 30 57 94. Gerne auch per WhatsApp. Robert Donner gibt auf Anfrage auch gerne weitere Informationen zur Golfreise im März.

       
  Robert Donner   Steven Kunselman

 

Golfadventskalender

Hinter jedem Türchen eine neue Regel

24 statt bislang 34 Golfregeln wird es ab 1. Januar 2019 geben. Damit steckt bis zum 24. Dezember hinter jedem Türchen des Golf-Regel-Adventskalenders eine neue Regel. Hinter dem Türchen mit der Nummer 24 steht die für viele wichtigste Änderung: Das Treffen der Fahne beim Einlochen vom Grün ist nach den neuen Regeln straffrei. Der Spieler kann sie im Loch stecken lassen. Als eingelocht gilt, wenn sich ein Teil des Balles unterhalb der Lochkante befindet. Als Trockenübung und leichtes Wintertraining bietet sich die neue Drop-Regel an: Golfer droppen dann nicht mehr in Schulterhöhe, sondern in Kniehöhe. Die wichtigsten Regeln im Überblick gibt es schriftlich, beispielsweise auf der DGV-Seite oder als Film auf der youtube-Plattform. „Auch auf unserer Website wollen wir im kommenden Jahr die Regeln nach und nach vertiefen“, betont Spielführer Dr. Uwe Grünberg, der auch 2019 wieder Regelabende anbieten will. Die Reorganisation der Regeln durch den Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews (R&A) und die United States Golf Association (USGA) gilt als weitreichendste seit 60 Jahren.


Vielleicht selbstverständlich – trotzdem Danke!

Im Schnitt jede Woche sechs Turniere

Zu einem erfolgreichen Turnier gehören viele Zutaten. Manche sind offensichtlich, manche spektakulär, manche unscheinbar, aber ebenso erfolgsentscheidend. Dazu gehört die Administration und Betreuung von Clubmitgliedern und Gästen. 140 Turniere und über 1.600 Gastspieler hat das Team des Servicebüros in der vergangenen Saison betreut. Bei den Siegerehrungen gab es oft Lob für die Greenkeeper für ihre Arbeit bei schwierigen Bedingungen. Aber ohne ein funktionierendes Servicebüro wäre ein schönes Spiel auf unserem Platz auch nicht ganz so schön. Deshalb sage ich an dieser Stelle und zum Ende dieser Saison herzlich Danke an Monika Fischer, Gabriela Heger und Michael Göldner. Insbesondere dafür, dass sie mir seit Ende August so tatkräftig zur Seite stehen. Am 17. Dezember 2018 geht die Mannschaft in Weihnachtsferien, am 7. Januar 2019 starten wir gemeinsam in die nächste Saison. Das Golfspiel auf Wintergrüns ist in dieser Zeit für Mitglieder möglich, sofern es keinen Dauerregen oder größere Schneefälle gibt.“ – Alfons Benkhofer, Vizepräsident und kommissarischer Leiter des Servicebüros.

© All rights reserved by Golfclub Taunus Weilrod e.V. | Design + Technik + Text: heger-net | gabriela heger www.heger-net.com

Mitglieder-Login

Geben Sie bitte in die erste Zeile Ihre zehnstellige DGV-Ausweisnummer (ohne Leerzeichen), in die zweite Zeile Ihr  Passwort (Ihren Nachnamen ohne Leerzeichen und Umlaute) ein.


Aktuelle Site-Änderungen

Folgende Seiten wurden zuletzt auf der Webseite verändert oder neu hinzugefügt: