Mitglieder
Golfplatz Weilrod

Berichte

Berichte aus GC Weilrod

76 Mal Dankeschön

10.08.2018 11:05:00
von Redaktion
Golfclub-Mitglieder spielen für ihre Greenkeeper
Gruppenbild Greenkeeper GC Taunus Weilrod
v.l.: Julian Wiegand, Patrick und Bodo Weber, Gajan Gajic. Uwe Hoof fehlt.

Sie heißen Bodo, Gajan, Julian, Patrick, Uwe. Sie sind fünf Freunde der Natur und der Arbeit im Grünen. Den Golfplatz bei Wind, Wetter und Hitze in bestmöglichem Zustand zu halten, ist ihre Aufgabe. Es ist die Aufgabe der Greenkeeper im Golfclubs Taunus-Weilrod (GCTW). Dafür, dass sie dies mit Engagement tun, haben sich am Samstag, dem 4. August, 76 Clubmitglieder und Gäste bedankt. Sie nahmen am Turnier teil, dass der Club zu Gunsten seiner Greenkeeper-Turnier einmal im Jahr auf dem Weilroder Golfplatz organisiert. Als Dankeschön für das Dankeschön begrüßten die Greenkeeper die Spieler nach der 18-Loch-Runde mit Grillwürstchen und Preisen für die Turniergewinner. Mit Ellen und Klaus Scherer führten in diesem Jahr zwei langjährige Mitglieder die Siegerliste des Wettkampfs nach Spielart des Chapman-Vierers an.

„Greenkeeper und Servicebüro gemeinsam stellen das operative Geschäft  unseres Clubs sicher“, erklärt Vizepräsident des GCTW Alfons Benkhofer. Unter der Leitung von Chef-Greenkeeper Bodo Weber arbeitet das Team daran, Abschläge, Fairways und Grüns so zu pflegen, dass die Golfer in Weilrod ihren Sport gerne und gut ausüben können. Bei der derzeitigen Trockenheit besteht die Herausforderung für die Greenkeeper darin, mit wenig Wasser und viel Handarbeit wenigsten die anfälligen Greens auf Teppichbodenqualität zu halten. Vorstandsmitglied und Platzwart Uwe Grünberg, dankte dem Team nach dem Turnier von Seiten der Clubleitung. Insbesondere hob er dabei den unermüdlichen Einsatz nach den sintflutartigen und zerstörerischen Regengüssen Anfang Juli hervor. Bemerkenswert sei auch, so Grünberg, dass einer der Greenkeeper direkt neben dem rund 40 Kilometer entfernten Golfplatz in Braunfels wohne, die Strecke aber arbeitstäglich in Kauf nehme, um im Golfclub Taunus-Weilrod zu arbeiten.

„Ein guter Abschlag und das richtige Lesen der Grüns“

Auch wenn Sonne und Hitze dem Platz seit Wochen zusetzen, die Spieler des Greenkeeper-Turniers fanden den Umständen entsprechend beste Platzverhältnisse vor. Ellen und Klaus Scherer gewannen mit 50 Netto-Punkten und 27 Brutto-Punkten das erste Netto in Gruppe A.  „Ein guter Abschlag und das richtige Lesen der Grüns haben uns den Sieg gebracht “, so Gewinner Klaus Scherer. Das zweite Netto der Gruppe gewannen Anita und Albert Jung, Gabriele und Karl-Helmut Schneider das dritte. Das erste Netto in Gruppe B ging an Ute und Martin Schlothauer, Zweitplatzierte waren hier Patricia und Andreas Grün, gefolgt von Irma und Arno Erkens. Das erste Brutto gewannen Nermin und Kadir Güngör. In der Sonderwertung Nearest-to-the-Pin gewann bei den Damen mit 3,10 Metern Irmina Bültmann, bei den Herren mit 2,02 Metern Albert Jung. Der Longest Drive mit 217 Metern gelang bei den Damen Sabine Wiederer vom GC Oberpfälzer Wald. Bei den Herren hatte Holger Zipp mit 285 Metern vorgelegt.

Zurück

© All rights reserved by Golfclub Taunus Weilrod e.V. | Design + Technik + Text: heger-net | gabriela heger www.heger-net.com

Mitglieder-Login

Geben Sie bitte in die erste Zeile Ihre zehnstellige DGV-Ausweisnummer (ohne Leerzeichen), in die zweite Zeile Ihr  Passwort (Ihren Nachnamen ohne Leerzeichen und Umlaute) ein.