Herbstimpressionen Golfplatz Weilrod

News

Aktuelles aus GC Weilrod

Neuer Präsident mit altbewährtem Vorstand

13.05.2017 11:51:00
von Susanne Czernick

Mitgliederversammlung im Golfclub Taunus Weilrod

719 Mitglieder, davon 57 neue – bei der Mitgliederversammlung des Golfclubs Taunus Weilrod am 10. Mai im Bürgerhaus Neu-Anspach kamen auch diese Zahlen auf den Tisch. So konnte der Club im vergangenen Jahr mit speziellen Modellen für Neumitglieder und Einsteiger gerade in der Altersklasse von 31-50 Jahren Neuzugänge verzeichnen. Sie seien neben den langjährigen und treuen Mitgliedern wichtig, um den Fortbestand des Clubs zu sichern, waren sich der scheidende Präsident Hans-Henning Buss und sein Nachfolger, Colin Kennard, einig. Nicht alle Zahlen, die Schatzmeister Jürgen Schürmann präsentierte, sind positiv: Aufgrund der vielen Regentage im vergangenen Jahr konnte der Club weniger Spielgebühren von Gästen, sogenanntes Greenfee, einnehmen. Nach Aussage des Schatzmeisters sei dies einer der Hauptgründe für den Umsatzrückgang in 2016 gewesen. 

Einstimmig wählten die Mitglieder den Briten Colin Kennard zu ihrem neuen Präsidenten. Kennard lebt seit über 40 Jahren in Deutschland, davon 19 Jahre in Neuweilnau, und arbeitete in leitender Funktion für die britische Financial Times in Frankfurt. Seit zwölf Jahren ist er Mitglied im Golfclub Taunus Weilrod, seit Mittwoch dessen sechster Präsident. Von seinem Vorgänger Hans-Henning Buss hat er einen gut geführten Club mit solidem Fundament übernommen. Die Herausforderung, einen Golfclub erfolgreich zu führen, sei nun seine Aufgabe, so Kennard. Dabei liege ihm die Mitgliederbindung besonders am Herzen.

Beliebtester Golfclub in Rhein/Main heißt die Vision

Fortführen wird Kennard auch das unter der Präsidentschaft seines Vorgängers gestartete Projekt Vision 2020+. Ziel ist, den Golfclub erfolgreich im Wettbewerbsumfeld zu positionieren und seine wirtschaftliche Zukunft zu sichern. Dazu hat der Vorstand eine Vision entwickelt. Sie lautet: Wir wollen der beliebteste Golfclub in Rhein/Main werden. Die ehrenamtlich tätigen Vereinsoberen arbeiteten dazu seit Dezember 2016, geleitet von Mitglied Christiane Hahner, die als Geschäftsführerin der bcd GmbH erfahren in Changeberatungen ist. Eine intensive Ist-Analyse und Wertearbeit soll Grundlage einer neuen Mission, Strategie und innovativer Geschäftsmodelle werden. Der Vorstand nahm die Versammlung zum Anlass, dieses Projekt aus dem Club für den Club vorzustellen. Für den Ansatz, so professionell neue Wege zu gehen, gab es viel Beifall und spontane Angebote, mitzuwirken.

Mitwirken sollen langjährige Clubmitglieder auch beim Patenprogramm, für das Mitgliederbeauftragte und Mitglied des erweiterten Vorstands, Karina Dyck, warb. Der Club stellt hierin neuen Clubmitgliedern, meistens Golfneulinge, ein erfahrenes Clubmitglied zur Seite. Ziel ist es, die Neuen mit dem Platz, dem Spiel und den Regeln vertrauter zu machen. Ziel ist es auch, die Mitglieder schneller in die Clubgemeinschaft zu integrieren. „Wir verfolgen auch mit dieser Maßnahme das Ziel, ein nahbarer Club mit einem nahbaren Vorstand zu sein“, unterstreicht Alfons Benkhofer, den die Versammlung als Vizepräsidenten bestätigte. Ebenso bestätigte sie Spielführer und Platzwart Dr. Uwe Grünberg und Mitgliederbeauftragte Karina Dyck. 

Kritisch zu sich selbst, offen für die Mitglieder

Offen, kritisch, selbstkritisch – Schatzmeister Jürgen Schürmann präsentierte Zahlen, Zuwächse und Rückgänge in seiner Bilanz transparent. Fragen über die finanzielle Zukunft des Clubs projizierte er aufgrund von Erfahrungswerten auf die Zukunft. Dabei äußerte er Zuversicht aber auch Besorgnis – auch der Golfclub Taunus-Weilrod sei nicht vor unvorhersehbaren Ereignissen gefeit. Während und nach den Vorstandspräsentationen hatten die Mitglieder regelmäßig Gelegenheit, Fragen zu stellen. Neben inhaltlichen Fragen zum Jahresabschluss und zu den Planzahlen 2017, die Schürmann umfassend erläuterte, gab es Diskussionsbeiträge und Anträge zu Mitgliedsbeiträgen oder Greenfees. Und es gab großes Lob: Ute Schlothauer, Neumitglied seit Herbst 2016 betonte, sich nach eingehender Prüfung auch anderer Clubs im Umkreis bewusst für Weilrod entschieden zu haben. Warum? – „Phantastische Golflehrer, ein leichter Einstieg in den Club und eine bombastische Lage.“

Zurück

© All rights reserved by Golfclub Taunus Weilrod e.V. | Design + Technik: heger-net | gabriela heger

Mitglieder-Login

Geben Sie bitte in die erste Zeile Ihre zehnstellige DGV-Ausweisnummer (ohne Leerzeichen), in die zweite Zeile Ihr  Passwort (Ihren Nachnamen ohne Leerzeichen und Umlaute) ein.


Aktuelle Site-Änderungen

Folgende Seiten wurden zuletzt auf der Webseite verändert oder neu hinzugefügt: